Hawkies > Startseite > Kreta > Kreta Fotoalben > Galerie Kreta

Das Agia Triada-Kloster

01.11.2003
Ort: Kreta
Foto: Jens Joel

Das Agia Triada-Kloster

Das Agia Triada-Kloster (Kloster der Heiligen Dreifaltigkeit) wurde im siebzehnten Jahrhundert von zwei Brüdern der venezianischen Zangaroli-Familie erbaut. Diese Brüder waren Mönche, die zum orthodoxen Glauben übergetreten waren. Agia Triada steht auf den Grundmauern einer alten Kirche. Die jetzige Klosterkirche ist ein venezianisches Bauwerk mit kreuzförmigem Grundriß und drei Kuppeln. Die größere ruht auf den Schnittpunkten der Kirchenschiffe und die zwei kleineren auf der Rückwand. Die zwei Seitenkapellen der Kirche sind ebenfalls mit Kuppeln gedeckt, ebenso wie die unabhängige Sotiras-Kapelle. Am Eingang hat der Bau einen Narthex im rechten Winkel zum Hauptschiff und um vieles breiter. Die Hauptkirche ist der Agia Triada und die beiden Seitenkapellen dem heiligen Johannes Prodromos geweiht. Das Äußere der Kirche mit seinen reichen Verzierungen bietet ein gutes Beispiel des westlichen Einflusses auf den byzantinischen Kirchenbau. So hat die Fassade Doppelsäulen in jonischen und korinthischem Stil und trägt eine Inschrift. Später, im Jahre 1864, kam noch ein Glockenturm dazu. Am Eingang der Kirche liest man zwei Inschriften: eine in Lateinisch und eine in Griechisch bezüglich der Herkunft der Erbauer. Im neunzehnten Jahrhundert war das Kloster eine bedeutende Theologenschule.

Zurück