Hawkies > Startseite > Standorte & Verbände > HAWK - Standorte 37

Standorte des FlaRakBtl 37

flarakgrp37

Die Einsatzstellungen des Flugabwehrraketenbataillons 37 in der Satellitenansicht

Kommandeure des Verbandes

DienstgradNameZeitraum
Oberstleutnant Hakenholt, Hans 1957 - 1957
Oberstleutnant Fröhlich, Karl-Heinz 1957 - 1961
Oberstleutnant Licht, Bruno 1961 - 1964
Oberstleutnant Ulrich, Georg 1964 - 1968
Oberstleutnant Bödeker, Erich 1968 - 1971
Oberstleutnant Kuhhagen, Dietrich 1971 - 1972
Oberstleutnant Sasse, Karl 1972 - 1973
Oberstleutnant Heyden, Heiderich von der 1973 - 1978
Oberstleutnant Gantner, Emil 1978 - 1981
Oberstleutnant Hoheisel, Peter 1981 - 1986
Oberstleutnant Grimmer, Gerald 1986 - 1989
Oberstleutnant Wiesenhavern, Hans-Joachim 1989 - 1992

Einen Kommentar hinzufügen



Kommentar von Andreas Pomplun | 08.04.2018

Hallo Zusammen,
Ich war 96 in der 4./36 2 kb und Nindorf im Abschuss.
Heute waren ich nach 22. Jahren zufällig dort. Es ist ein Naherholungsgebiet geworden, man kann aber
noch die einzelnen Stellungen deutlich sehen. Wie
spontan einem doch alles wieder einfällt. Viele Grüße

Kommentar von Dr. Peter Bergholz | 12.03.2018

Ab und zu schaue ich doch nochmal hier vorbei...
Was mir auffiel: Der Hinweis von Hans-W. Kuhlmann von 2011 wurde noch nicht ganz eingearbeitet. Klickt man oben auf der Google-Karte auf die Stardortmarkierungen, so wird die 2./- nach wie vor in Belum und die 1./- in Lamstedt angezeigt.

Ansonsten fehlen mir einige aktuelle Berichte. Man muss etwas suchen, um zu erfahren, was aus den "Führungspersönlichkeiten" des 37er-Btl geworden ist. Zufällig habe ich heute gelesen, dass Oberst R. Gundlach (als Major ehem. BttrChef der 1./37) jetzt Vorsitzender der Taditionsgemeinschaft FlaRakGrp 36 ist. (Er war von 87-90 dort BtlKdr) Der Mann wird dieses Jahr 75!
Könnt Ihr ähnliches beisteuern?

Beste Grüße an alle!

Kommentar von Jörg Sch. | 10.02.2018

Viele Grüsse an alle Ehemaligen.
War vom 1.10.83 bis 30.9.84 bei der 1./37 (BttrChef Fischer, Spiess Affelt). In der III-a KB bei OFW Liebers. War eine gute Zeit.

Kommentar von Christoph | 05.11.2017

Moin zusammen,
war von 5/76 bis Sommer 77 bei der 1./37 unter OLt Kröger in Belum. Der Unfall in Krempel müsste 1976 gewesen sein.
Nach dem obligatorischen Schiffchentausch auf Kreta hat H Bergholz noch bei mir die Verlustmeldung für die "abhanden" gekommene Kopfbedeckung bearbeitet.
Gruß an alle

Kommentar von Peter Schu | 06.06.2017

Hallo an alle Ehemaligen 1./37 HAWK`is
Ich war von 1974 -76 in der 1.KB, OLt Kröger, 1./37 in Altenwalde/Belum. Nach der Entlassung, März 76, kam leider kein Kontakt mehr zustande, was vielleicht auch daran lag das die Entfernung zu groß war, ich komme aus Süddeutschland. Schade.
War eine tolle Zeit mit den Kameraden und ich möchte sie nicht missen.
Gruß an alle HAWK Kameraden.

Kommentar von Dr. Peter Bergholz | 12.05.2017

Schön, dass diese Seite entgegen der Ankündigung doch nicht zum Dez 2016 gelöscht wurde!
So habe ich auf Umwegen hierher gefunden und habe durchaus einige bekannte Namen entdeckt.

Zur eigenen HAWK-Vita:
1974-76 als Z2 in der 1./37 (Chef: Major Gundlach, Spieß: HFw Liebholz), Ausbildung als FCO und TCA unter Lt Bunge, OLt Fuchshuber, OLt Kröger.
1977-1987 in div. Wehrübungen Ausbildung/Einsatz zunächst als BCO in der 3./37 (Chef: Major Perk) und 4./37 (Hptm. Peter). Später als BOO bei Stabs/37 (Chef: Hptm Kuhlmann).

Seit genau 30 Jahren nicht mehr dabei. Herzl. Grüße an alle Ehemaligen.

Kommentar von G.Kasper | 07.01.2017

Ein frohes neues Jahr 2017 allen Hawkies:)
Ich war von 79-83 bei den 37ern:)
1./37 Belum.
War eine schöne Zeit welche ich nicht missen möchte.
Gruß an alle ehemaligen.
Ich hoffe es geht allen gut.

Kommentar von Rüdiger P. | 22.11.2016

Korrektur, nach Internetrecherche war es am 22.09.1976. Leider nur eine dürre Meldung auf der Seite "Was war am ...." gefunden.
Ich weiß aber auch dass die Meldung in der Tagesschau und in den Zeitungen kam.

Kommentar von Rüdiger P. | 22.11.2016

Hallo Hawkies,
bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Dank an die Organisatoren.
Ich war von 1976 bis 1978 als Z2 (HG) im 3.37 in Krempel stationiert. Die Explosion des Launchers war am 22. Sept. 77, wenn ich mich richtig erinnere. Ich hatte tags drauf Schicht um die Kameraden abzulösen. Nach meiner Erinnerung sind zwei Kameraden gestorben. War ein großes Trümmerfeld und trauriges Ereignis. Viel Befragung und "Offizielle". Fehlerursache mir unbekannt, wurde nie kommuniziert. Im Anschluss der Untersuchung viele Tests mit dem Gravitationszünder (vermutete Fehlerursache) aber auch ein Dopplersignal musste ja vorliegen. Wie gesagt, Erkenntnisse wurden nicht mitgeteilt. Batteriechef war Major Schmidt, Cux. Habe aus der Zeit noch einige Fotos
Gruß an die 37 und 38er

Kommentar von Frank Neukirchen | 28.08.2016

War von Dez 87 bis Dez 88 als W15 er im BOC in Belum. 4.KB damals mit BOO Hptm Schlesinger, StUffz Brinkmann, StUffz Rother, Hauptfeld Kairath.
War für die SEA zuständig
War ne tolle Zeit.
Vor ca einem halben Jahr kam ich beruflich nach CUX. Habe in Belum die Stellung besucht. Da erinnert nichts mehr an FlaRak. Das Grundstück ist verwildert und runtergekommen. Die Gebäude sind noch vorhanden aber dem Verfall preisgegeben.

Kommentar von M. Julke | 27.06.2016

Wer kann sich noch an die Explosion einer Rakete in einer Nachbarstellung erinnern, bei der 1 Uffz um Leben kam ? man findet darüber nichts im Internet. Wäre nicht OK den einfach zu vergessen in allen Chroniken.

Das war vor meiner Zeit in der Stellung Krempel. Hatten auch eine Gedenktafel in Altenwalde im Eingangsbereich des Gebäudes der 3/37.

Kommentar von Rüdiger Schmitz | 13.04.2016

Ich war 86/87 bei den 37ern in Cux/Belum mit Hauptmann Runne später Gerald Schelm, "Heidi" Heidmüller, Herbie Quast und anderen. War eine Super KB, hat riesigen Spaß gemacht und eine tolle Kameradschaft....und abends Amiga zocken ;-)