Traditionsverein 4/38

Bericht über das Treffen des Traditionsvereins am 07.07.2012

07.07.2012 17:00 von Joachim Ebert (Kommentare: 1)

Bericht über das Treffen/Jahreshauptversammlung des Traditionsvereins 4./38 e.V., am 07.07.2012 auf dem Grundstück des Kameraden Ebert.

Bild
 vom Treffen des Traditionsvereins am 07.07.2012

Petrus hat sich für eine Mitgliedschaft beworben und als Einstand ein gutes Wetter am 07.07.2012 geliefert. Das Treffen war wieder einmal das Highlight des Jahres 2012 für den Verein.

Ein größerer Teil der Kameraden traf sich bereits um 14:00 Uhr in der Kaserne, um im Block der ehemaligen Vers.38 im Dachgeschoß eine dort aufgebaute Eisenbahnanlage, die den Streckenverlauf der Linie Hamburg-Westerland in Dithmarschen darstellt. Ein Modelleisenbahnverein hat mit viel Liebe zum Detail hier eine tolle Anlage geschaffen. Außerdem hat man noch mal die Luft der alten Kaserne geschnuppert. Von Heide aus ging es dann im Autokorso nach Pahlen zur „Ranch“ des Kameraden Ebert, auf der jedes Jahr das Jahrestreffen stattfindet. Die Kameraden, die nicht in Heide waren, hatten es sich dort bereits gemütlich gemacht. Für einen schönen Nachmittag und Abend war alles vorbereitet. Die Begrüßung verlief wie immer sehr herzlich und viele der Kameraden, die jedes Jahr kommen, fanden sogleich das Gespräch. Auch die Kameraden, die das erste Mal gekommen waren und auch als neue Mitglieder begrüßt wurden, fanden sofort den Kontakt.

Nachdem der „Hausherr“ die Gäste begrüßt hatte nahm der Vorsitzende das Wort. Er erinnerte in stillem Gedenken an die beiden Kameraden, die seit dem letzten Treffen verstorben waren (Günter Gorny und Richard Massing). Danach bedankte er sich für das Erscheinen und freute sich über ein wieder gelungenes Treffen. Dr. Henning Ibs hatte noch Bücher des Geschwaders Schleswig-Holstein mitgebracht, die sofort reißenden Absatz fanden. Einige Kameraden hatten alte Bilder, Fotoalben oder ähnliches mit. Der OStFw Metzler hat das Wappen der Batterie sowie 2 Ehrenteller und einige gerahmte Bilder von den Jahresschießen 1983 bis 1985 mitgebracht, die er auch vor Ort gelassen hat, damit diese jedes Jahr bestaunt werden können. Hierfür nochmals vielen Dank. Der Kamerad Abel hat auf seinem Computer die Luftüberwachung und die Bekämpfung feindlicher Flugobjekte simuliert, was natürlich großes Interesse fand. Auch Hoddel (StFw Müller, der mit Frau und Hund angereist war) hatte Bilder und Fotoalben mit und stieß auf reichlich Interesse.

Da das Wetter mitspielte, ging das Treffen bis nach 22:00 Uhr. Erst dann machten sich die letzten Kameraden auf den Heimweg und verabschiedeten sich mit den Worten „Bis zum nächsten Jahr“!

 

Joachim Ebert

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Hans-Jürgen Kruse | 27.09.2012

Liebe Kameraden der 4.38
ich habe mit sehr viel Interesse und Freude von euer Treffen gelesen, aber auch mit Trauer vernommen, dass 2 unserer Kameraden nicht mehr unter uns sind. Ich erinnere mich an einer sehr guten Zeit, die ich mit den Zweien verbringen durfte!
Euer Treffen hat mich heute noch neugieriger gemacht, um so mehr ärgere ich mich, dass ich bisher aus terminlichen Gründen nie teilnehmen konnte.
Ich grüße euch alle und würde mich über ein Wiedersehen sehr freuen!
Hans-Jürgen Kruse