Dies & Das

Ausbau in Burbach stärkt Standort

02.11.2005 22:48 von Jens Joel (Kommentare: 0)

Waldecker Zeitung Di, 26.Januar 1999
Bundeswehr Mengeringhausen

Über 250 Gäste begrüßte die Bundeswehr zum Neujahrsempfang. Dabei gab der Standortälteste Major Espenhahn auch einen Ausblick auf die Zukunft des Standortes Mengeringhausen.

Mengeringhausen

Major Andreas EspenhahnBeim Neujahrsempfang des Bundeswehrstandortes Mengeringhausen bergrüßten der Standortälteste, Major
Andreas Espenhahn und die Staffelkapitäne Major Moucha und Major Fritsch über 250 Gäste aus dem zivilen Leben. In seiner Neujahrsansprache wies Espenhahn auf den Tagesbefehl des Verteidigungsminister Rudolf Scharping hin. Danach seien neben der Landesverteidigung und der Sicherheit im NATO-Bündnis internationale Einsätze zur Friedenssicherung, Hilfe in Katastrophenfällen und humanitäre Notlagen Kernaufgaben der Bundeswehr.

Der Standortälteste lobte den Einsatzwillen und Teamgeist aller in Mengeringhausen stationierten Soldaten.
Höhepunkt war eine große Truppenwehrübung mit über 300 Reservisten und 400 aktiven Soldaten. Kurz vor dem Jahreswechsel war die Einheit zu einer Schießübung auf Kreta. 1999 werden Arolser Staffeln bei zwei umfangreichen NATO-Aufträgen mit Personal und Material auf dem Prüfstand stehen, kündigte Espenhahn an. Eine Rallye mit dem Motorsportclub Emstal auf dem Übungsplatz, Familientage der 1. und 4. Staffel und das Standortbiwak stießen 1998 auf reges Interesse der Öffentlichkeit. Beim Arolser Viehmarkt betreuten die Soldaten Menschen mit Behinderungen.

Unter dem Motto 40 Jahre Flugabwehrraketengruppe 38 kündigte der Offizier für den 9. Juli ein Biwak in der Kaserne an.

Auf die Frage nach der Zukunft des Standortes Mengeringhausen antwortete Espenhahn: "Sicher ist, dass die Flugabwehrraketengruppe 38 in den nächsten zwei Jahren keinen Grund zur Sorge haben wird." Amerikanische, niedeländische und deutsche Vertreter wollen im Hauptstandort Burbach ein neues gemeinsames Hauptquartier aufbauen. Davon profitiere auch die Prinz-Eugen-Kaserne. Mit einem gemütlichen Beisammensein wurde der Neujahrsbeginn im Offizierskasino gefeiert. Musikalisch umrahmte der Posaunenchor aus Landau den Empfang.

Zurück

Einen Kommentar schreiben