Dies & Das

Ehrenkreuz für drei Lebensretter

02.11.2005 22:50 von Jens Joel (Kommentare: 0)

Bad Arolsen
Drei selbstlose und unerschrockene Lebensretter sind am Sonnabend beim Tag der Verkehrswacht auf dem Kirchplatz mit dem vom Bundespräsidenten gestifteten und von der Deutschen Verkehrswacht verliehenen silbernen Ehrenzeichen der Verkehrswacht ausgezeichnet worden.

Leutnant Dennis Doege, Oberfeldwebel Uwe Lippmann und Hauptgefreiter Maik DellemannDer Landesvorsitzende der Verkehrswacht Hessen, Fritz Schubert, übereichte die hohe Auszeichnung an drei Soldaten der ersten Staffel der Flugabwehrraketengruppe 38. Leutnant Dennis Doege, Oberfeldwebel Uwe Lippmann und Hauptgefreiter Maik Dellemann waren am 20. Mai Zeugen eines schweren Verkehrsunfalls auf der Autobahn A 44. Unter Lebensgefahr ergriffen sie alle notwendigen Maßnahmen, um einen verletzten und in seinem brennenden Wagen eingeschlossenen Autofahrer zu bergen. Leutnant Doege zog sich bei dieser Aktion selber Verbrennungen am Arm zu. Besonders tragisch war bei diesem Rettungseinsatz, das unzählige langsam an der Unfallstelle vorbeirollende PKW-Fahrer sich trotz wiederholter Hilferufe weigerten, anzuhalten und selber tatkräftige Hilfe zu leisten.

In Anwesenheit ihres Staffelchefs, Major Andreas Moucha, und ihres Kommandeurs, Oberstleutnant Axel Schmidt, wurden die drei tapferen Soldaten für ihren selbstlosen Einsatz ausgezeichnet. Bei der glichen Gelegenheit erhielt die Verkehrswächterin Claudia Schubert das silberne Ehrenzeichen der Deutschen Verkehrswacht. Claudia Schubert ist seit 22 Jahren in verschiedenen Gremien der Verkehrswacht aktiv und bemüht sich besonders um die Ausbildung junger Fahrer beim Sicherheitstraining sowie von Senioren und Kindern.

Zurück

Einen Kommentar schreiben