Dies & Das 39

Generalmajor Bieber stattete der Thorsbergkaserne einen Besuch ab

26.07.1975 07:18 von Schleswiger Nachrichten (Kommentare: 0)

Positive Eindrücke von der in Süderbrarup stationierten Batterie

ck. Süderbrarup. Eine rote Rauchpatrone signalisierte dem aus Osten heranschwebenden Hubschrauber den Landeplatz, der noch zusätzlich durch ein Kreuz aus weißem Tuch markiert worden war. Nach einer weichen Landung auf dem Rasen der Thorsbergkaserne in Süderbrarup entstieg dem Hubschrauber der zweithöchste Offizier der bundesdeutschen Luftwaffe, Generalmajor Helmut Bieber, stellvertretender kommandierender General des Luftkommandos mit dem Sitz in Köln. Er wurde auf seiner Reise durch den Einzugsbereich des Flakraketenbataillons 39 von Oberst im Generalstab Griese, von Bataillonskommandeur Oberstleutnant Heins, dem stellvertretenden Chef der 1. Batterie, Hauptmann Fritsch, und dem stellvertretenden Chef der vierten Batterie, Hauptmann Wittorf, begleitet.

 

Im Gespräch mit den Vertretern der örtlichen Presse zeigte der hohe Offizier außerordentlich gute Kenntnisse über die Probleme der Soldaten in der Thorsbergkaserne und des Bataillons, dessen Standort Eckernförde ist und vorherige Station des Besuchs war. Vorweg schickte Generalmajor Bieber die Feststellung, dass er vom Bataillon einen ausgezeichneten Eindruck gewonnen habe.

 

Die Besonderheit der 1. Batterie, der insbesondere der gestrige Besuch galt, bestehe darin, dass sie sich nach dem schweren Unglück auf Kreta in erstaunlich kurzer Zeit wieder gefangen und den alten Leistungsstand wiederhergestellt habe. In vorbildlicher Kameradschaft zwischen Offizieren, Unteroffizieren und Mannschaften sei dies erreicht worden. Was Kameradschaft vermöge, habe sich aber auch an der Hilfe für die Angehörigen der verunglückten Soldaten aus der ganzen Bevölkerung gezeigt, sagte der General. Die zweite Besonderheit der Batterie bestehe darin, daß sie als zweite deutsche Flakabwehrraketenbatterie auf ein neues Waffensystem umgerüstet werde. Dazu werde der Kern der Batterie in die USA zur Umschulung gehen.

 

In Eckernförde hatte Generalmajor Bieber am Vorabend seines Besuchs in Süderbrarup auf einem Bierabend im Unteroffiziersmannschaftsheim Gelegenheit, sich mit den Mannschaften, Unteroffizieren, Offizieren und dem Bürgermeister der Stadt zu unterhalten. Gestern Morgen vor dem Abflug war dem Gast die Stadt gezeigt worden. Auf einer Zwischenlandung in Maasholm wurden die Stellungen der Batterie besichtigt.

 

Generalmajor Bieber (Mitte) stattete gestern der Thorsbergkaserne einen Informationsbesuch ab
 Generalmajor Bieber (Mitte) stattete gestern der Thorsbergkaserne einen Informationsbesuch ab. Er wurde begleitet von Oberst im Generalstab Griese (links) und dem Bataillonskommandeur Oberstleutnant Heins (rechts).

Zurück

Einen Kommentar schreiben