Hawkies > Geschichte > Standorte der 38iger

Die Standorte der 38iger

Bad Arolsen

Prinz-Eugen Kaserne SatellitenbildDer Standort Bad Arolsen umfasste neben der Prinz-Eugen Kaserne die Friedenseinsatzstellungen (FAST) in Flechtdorf, Freienhagen und Diemelstadt/Rhoden. Ebenfalls zum Standort gehörten ein Truppenübungsplatz und das Georg-Friedrich Kasino. Innerhalb verschiedener Zeitabschnitte waren hier bis zu 5 Flugabwehrraketen-Staffeln HAWK beheimatet, die 1./Flugabwehrraketengruppe 38, die 3./38, 4./38, 5./38 und 6./38.

 

Weiterlesen …

Burbach

Satellitenbild des Standortes Burbach

Der Standort Burbach mit der Siegerland Kaserne war seit 1990 Sitz des Flugabwehrraketengeschwaders 4 und des Stabs der Flugabwehrraketengruppe 38. Außerdem befand sich dort die 2. Staffel der Flugabwehrraketengruppe 38, die Versorgungsstaffel 38 und seit 1999 das Headquarters Extended Air Defense Task Force. Die zugehörige Friedenseinsatzstellung (FAST), in der die 2. Staffel das Waffensystem betrieb, befand sich auf der Lipper Höhe neben einem kleinen Flugplatz.

Weiterlesen …

Husum-Heide

Satellitenbild vom Standort Husum

Satellitenbild vom Standort Heide

Standorte Husum und Heide

 

Husum, Julius-Leber-Kaserne, Matthias-Claudius-Str. 135/18

Standort der
1. Batterie des Flugabwehrraketenbataillon 38

 

Heide, Wulf-Isebrandt-Kaserne
Standort der

2. Batterie Flugabwehrraketenbataillon 38
3. Batterie Flugabwehrraketenbataillon 38
4. Batterie Flugabwehrraketenbataillon 38
Versorgungsstaffel Flugabwehrraketenbataillon 38
Stabstaffel Flugabwehrraketenbataillon 38

Weiterlesen …

Belgische HAWK Standorte