Wirtschaft - Neuigkeiten von der Börse und aus Unternehmen

Wirtschaft - Neuigkeiten von der Börse und aus Unternehmen

Aktuelle Nachrichten, Kommentare, Analysen und Hintergründe zu den Themen Wirtschaft, Finanzen, Unternehmen, Branchen, Börsen und Märkte bei ZEIT ONLINE

Minijob-Studie: Millionen Minijobber ohne bezahlten Urlaub

Nur 29 Prozent der geringfügig Beschäftigten erhalten Lohn bei Krankheit. Auch der Urlaub ist oft unvergütet. Dabei ist der Minijob für viele die einzige Erwerbsquelle.

Bundesländer: Neuer Rekord beim Länderfinanzausgleich

Die umstrittene Finanzierung ärmerer Bundesländer durch die finanzstarken ist auf mehr als zehn Milliarden Euro gestiegen. Berlin profitiert am meisten davon.

Milchbauern: Sonne für Kühe

Niedrige Milchpreise, die Kosten, neue Auflagen – wie sollen Landwirte das stemmen? Bäuerin Anneli Wehling hat der Umweltministerin geschrieben. Barbara Hendricks kam.

Andrea Nahles: Renten steigen um 1,9 bis 3,6 Prozent

Die Ost-Renten nähern sich den Renten im Westen weiter an, ab Juli erhalten Rentner mehr Geld. Für das nächste Jahr wird eine Steigerung von zwei Prozent prognostiziert.

Deutsche Bahn: Richard Lutz ist neuer Bahnchef

Er kennt das Unternehmen seit vielen Jahren: Richard Lutz ist neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn. Der Aufsichtsrat sieht in ihm einen "exzellenten Fachmann".

Private Krankenversicherung: Unfair und riskant

Wer sich privat krankenversichert, erwartet mehr Leistung. Doch das Nebeneinander mit den gesetzlichen Kassen ist nicht nur unsolidarisch, es setzt auch falsche Anreize.

Elektrogeräte: A bis G statt A+++

Damit Verbraucher sparsame Geräte künftig besser erkennen, reformiert die EU die alten Energiesparlabel. In zwei Jahren könnten die neuen Etiketten in den Läden sein.

Abgaswerte: Französische Justiz ermittelt gegen Fiat Chrysler

Die Pariser Staatsanwaltschaft prüft, ob der italienische Autohersteller die Abgaswerte seiner Modelle manipuliert hat. Grundlage ist ein Bericht der Antibetrugsbehörde.

Wohlstand in Deutschland: Die Mittelschicht schrumpft, die Politik schaut zu

Die Mittelschicht trägt die Lasten der Gesellschaft. Doch sie schrumpft, ihre Einkommen sinken. Die Statik der Republik droht zu kippen. Warum bleibt die Politik stumm?

Ungarn: Orbán ruft

Nicht alle Zeichen stehen in Ungarn auf Abschottung: Ministerpräsident Orbán tut viel, damit das Ausland investiert. Vor allem deutsche Firmen schieben die Wirtschaft an.

Geldwäsche: Russisches Schwarzgeld soll an deutsche Firmen geflossen sein

Milliardensummen aus dubiosen Quellen sind laut einem Bericht von Russland in die EU gelangt. Profitiert haben davon offenbar auch deutsche Unternehmen.

US-Milliardär: David Rockefeller ist tot

Familienpatriarch, Mäzen und Milliardär: David Rockefeller genoss ein luxuriöses Leben und galt als großzügiger Spender. Nun ist er im Alter von 101 Jahren gestorben.

Zurück